M84, M86 und M 87 in der Zentralregion des Virgo-Clusters im Sternbild Virgo

Zur Startseite Zur Galerie 

 

Aufnahmeoptik   

5,5" Schmitt-Kamera

Brennweite

225 mm

Blende

f/1,65

Belichtungszeit

14 Minuten

Film

Kodak Technical Pan, hypersensibilisiert

Filter

Wratten Nr. 2B

Vergrößerung

19 x

Entwicklung

Dokumol, 6 Min

Der Virgo-Galaxienhaufen ist ein großer Galaxienhaufen mit mindestens 1.300, vermutlich aber über 2.000 Galaxien, dessen Zentrum sich in einer Entfernung von etwa 65 Millionen Lichtjahren befindet. Der Haufen bildet ferner das Zentrum des lokalen Superhaufens, der daher auch Virgo-Superhaufen genannt wird. Die lokale Gruppe der Galaxienhaufen, dem unsere Milchstraße angehört, ist Teil dieses Superhaufens.

Ausdehnung, Abstand und Morphologie

Am Himmel erstreckt sich der Galaxienhaufen über ein Gebiet von etwa 8 Grad in den Sternbildern Jungfrau und Haar der Berenike. Durch das Hubble Space Telescope gelang es im Jahre 1994 erstmals, Cepheiden in Mitgliedern des Virgohaufens aufzulösen. Mittels der Perioden-Helligkeits-Beziehung dieser Sterne gelang damit eine genaue Abstandsmessung von 65 Millionen Lichtjahren, so dass daraus ein ungefährer Durchmesser der Gruppe von etwa 9 Millionen Lichtjahren errechnet werden kann. Wie alle Galaxienhaufen ist der Virgo-Haufen aber nicht als abgeschlossenes System mit einer klar definierten Grenze zu verstehen. Die Ausläufer des Haufens gehen vielmehr nahtlos in die Großstruktur des Superhaufens über und die hier angegebene Ausdehnung bezieht sich daher nur auf den Bereich der helleren Galaxien. Der Haufen besteht aus einer durchschnittlichen Mischung von Spiralgalaxien und elliptischen Galaxien. Die Spiralgalaxien verteilen sich allerdings über ein zigarrenförmiges Ellipsoid, das etwa viermal so lang wie breit ist und vermeiden das Zentrum des Haufens. Dies ist eine typische Erscheinung in stark bevölkerten Galaxienhaufen, da die Spiralstruktur im dichten Zentrum des Haufens durch starke Gezeitenkräfte zerstört wird.

Die elliptischen Galaxien verteilen sich dagegen symmetrischer und verdichten sich zum Zentrum des Haufens stark. Der zentrale Bereich beinhaltet die drei elliptischen Riesengalaxien M49, M60 und M87. Die größte dieser drei Galaxien, M87, ist etwa 10-mal so groß wie die anderen beiden und hat eine Masse von etwa 100 Billionen Sonnenmassen bzw. die gut 300fache Masse unserer Milchstraße.

Die Verteilung aller bekannten Galaxien des Haufens des zentralen Bereichs weist kein eindeutig definiertes Zentrum auf. Die drei Riesengalaxien bilden vielmehr die Mittelpunkte von Untergruppen: Haufen A um M87 im geometrischen Zentrum des Haufens ist die mit Abstand größte dieser Gruppen, Haufen B um M49 im Süden bildet ein auffälliges Unterzentrum und Haufen C um M60 ist schließlich eine vergleichsweise kleine Gruppe im Osten von Haufen A.

Zur Startseite Zur Galerie 

Letzte Bearbeitung der Seite: Montag, 27. November 2017 13:12